Bundeswettbewerb Solarmobile 2020

Der diesjährige Bundeswettbewerb der Solarmobile fand am 19.09.20 virtuell per Videokonferenz statt. Da die Regionalwettbewerbe wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, war eine direkte Qualifikation für den Bundeswettbewerb dieses Jahr nicht möglich. Die Schülerteams, die am Bundeswettbewerb teilnehmen wollten, mussten sich durch ein Poster und ein kurzes Video des Fahrzeugs bei Solarmobil-Deutschland anmelden.

Aus der Vielzahl der eingereichten Bewerbungen hat die Jury einige Mannschaften in den Kategorien Kreativ- und Ultraleichtklasse ausgewählt. Diese durften dann an der Videokonferenz teilnehmen und ihre Leistung präsentieren. Die Präsentation bestand aus einem kurzen Vortrag, in dem die Eigenschaften des selbstgeplanten und -gebauten Fahrzeugs geschildert worden sind. Anschließend mussten die Teammitglieder die Fragen der Jury beantworten.

Unter den diesjährigen Siegern befanden sich zwei Mannschaften aus Düsseldorf und Umgebung:

Das Team MPG-Lichtblitz vom Max-Planck-Gymnasium Düsseldorf bestehend aus den Schülern Emircan Mahiroglu, Tim Malzburg und Robert John ( Q2) wurde Gesamtsieger in der Kategorie Ultraleichtklasse B.

In dieser Kategorie wurde auch ein Innovationspreis ausgelobt und der ging an das Team Phoebus des Helmholtz-Gymnasiums Hilden bestehend aus den Schülern Elias Marai (Q2), Laurens Jursik (EF) und Tom Dombrowsky (EF).

Wir gratulieren beiden Mannschaften!

Pleschinger